Ariakans Blog

Sonntag, Dezember 16, 2012

Bei Twitter...

schauen sie alle den Tatort, bei Facebook haben sie alle nen Kater und ich sitze nur rum und schaue YouTube-Videos....


Dienstag, Dezember 11, 2012

Das Leuchten an der Beaufort Sea

Google hat wieder ein wunderbares Gimmick ausgeliefert. In Zusammenarbeit mit der NASA haben sie die Erde bei Nacht dargestellt. So kann man sich diesem Link folgend: https://earthbuilder.google.com/10446176163891957399-13737975182519107424-4/mapview/
die Erde bei Nacht ansehen, natürlich wolkenlos.

Zwei besonders interessante Punkte habe ich für euch schon herausgesucht.

Einmal Nord- und Südkorea:



Außerdem ein zweites eher rätselhaftes Bild der nördlichen Küste Alaskas. Die Lichter im Norden scheinen wohl durch Ölfirmen generiert zu werden, ich kann mich da aber auch irren. Könnten ja auch Eskimos bei einer ihrer bekannt wilden Open-Air Partys sein...



Öl in Alaska:

http://en.wikipedia.org/wiki/Prudhoe_Bay_Oil_Field

http://en.wikipedia.org/wiki/Arctic_Refuge_drilling_controversy

Folgen durch Drilling an der einheimischen Tierwelt?
http://www.adn.com/2012/04/06/2410648/barrow-bears-losing-their-hair.html

vs Durkheims Suicide Theory http://psycnet.apa.org/psycinfo/1985-17153-001

Drunken Eskimo Style http://inupiaqeskimo.wordpress.com/2012/11/17/current-state-of-the-inupiaq/


Traurig, ich weiß. Aber das Öl brauchen wir einfach...


Donnerstag, Dezember 06, 2012

Das neue Star Trek und was mich daran stört...




Fünf Gründe warum Star Trek gut werden soll, hier der Link auf den ich mich dabei beziehe:

http://whatculture.com/film/star-trek-into-darkness-trailer-5-reasons-you-should-be-excited.php

5. Scale : "There’s a real sense of “the bigger, the better” and that’s almost always a good way to go with a franchise."

4. Tone: "Just look at that other Star-related trilogy and its second entry, or The Godfather: when done right, casting an oppressively evil aura around the movie can make it the most memorable (and well received) in a franchise."

3. Tone: "The original Enterprise crew have earned their right as iconic pop culture characters, and this film looks like it’ll drive that justification even further."

2. The Look: "The sleek design and hyper-kinetic colors helped create a vision of Star Trek that was distinctly familiar yet wholly original."

1. Benedict Cumberbatch: "Cumberbatch’s villain is obviously a huge selling point for the film, and this trailer all but stops short of calling itself Star Trek Into Benedict’s Awesomeness."

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hätte Wesley Crusher die Mittel einen Star Trek Film zu drehen, vermutlich wäre etwas ähnliches dabei herausgekommen. Helden, laute Effekte die jeden Actionfilm in die Ecke stellen und dann der Teeniestar Benedict Cumberbatch. Versteht mich nicht falsch, ich mochte ihn als Sherlock ja durchaus und ich hätte ihn mir als Vulkanier durchaus vorstellen können. Aber der Antiheld der Rache an der Föderation nimmt, weil ihm - was angetan wurde? This is not a Marvel-Comic and i do NOT want it to be one! 

Man bekommt den Eindruck, dass es ein erfolgreicher Film wird. Der Trailer spricht ja schon für sich und ich kann nicht leugnen das es vielleicht sogar der erfolgreichste Film aller Star Trek Filme werden wird. Aber das gilt nur, wenn ich Erfolg mit dem Maßband der gewinnoptimierten Filmindustrie bemesse. Als Fan, nein fanatischer Liebhaber, einiger Star Trek Originale geht mir das hier zu weit. Klar, an jeder Ecke redet man von Franchise und dass Star Trek noch nie einen besseren Schauspieler als Cumberbatch gesehen hat. Ein Blick auf das Nachmittagsprogramm von RTL2 lässt mich zumindest bei der Rolle des 1. Offiziers auf der Enterprise 1701-D nicht zweifeln. Aber hey, haben nicht alle Trekkies die Filme trotz der Leihenschauspieler geliebt? Haben wir nicht Voyager und manche neue Folge von DS-9 und Next Gen als zu actionlastig belächelt und uns geärgert? Darüber geärgert das der kommerzielle Actionscheiß jetzt auch schon in Star Trek Einzug hält ? 

Klar es war cool zu sehen wie Jean Luc ausrastet, weil ihm die Borg ein paar Sonden ins Fleisch getackert haben und innerlich koche ich heute noch, wenn ich an das Kollektiv denke. Aber bitte liebe Freunde! Bitte! Es ist Star Trek, macht nicht so einen Hollywood-Dreck daraus. Ich hätte mir jedes Beinchen ausgerissen um mal als Statist ne Sprechrolle auf Picards Brücke zu bekommen, nur um danach heldenfrei von einem Romulaner desintegriert zu werden. Aber Superheldenaction, eine Enterprise deren Coils unter Wasser arbeiten, Sprünge von Klippen und riesige Magma Explosionen lassen euch so abgehen? Seid ihr noch zu retten? Und was soll bitte die erste Szene im Trailer? Glorifizieren wir jetzt die Sternenflotte als eine militärische Organisation? Und die ganze Motivation des Films, das treibende Element? Rache.... ja wunderbar, das gab es ja noch nie. Ein Film dessen Antagonist von Rache motiviert irgendeinen Scheiß baut, damit unser Held und seine Crew die Karre aus dem Dreck ziehen können. Das ganze dann einbettet in Querverweise auf Star Trek... das ganze wirkt wie ein schlechter Scherz von Q...

i feel raped... 






Montag, Dezember 03, 2012

Taking shit to the next level...

"You allways take shit to the next level.", ist ein Lieblingsspruch meines indischen Arbeitskollegen. Und irgendwie hat er wohl auch recht damit. Wo wir gerade bei indischen Arbeitskollegen sind. Angeblich sind ja in Indien die besten Programmierer der Welt zu Hause. Ich fand vor einiger Zeit schon die CodeSchool, ein kommerzielles Projekt um unter Einbeziehung von Gamification Menschen das Programmieren nahe zu bringen. Wie auch auf Fiona's Blog nachzulesen, scheint das hip zu sein. Als ITler kann ich dem nicht widersprechen und ich habe selbst nur an der Oberfläche dessen gekratzt, was einen sehr guten Programmierer ausmacht. Also hab ich mal die 25$ in die Hand genommen und werde mir in den kommenden drei Wochen Urlaub die CodeSchool genauer ansehen. Viel verspreche ich mir nicht davon, aber vielleicht macht es Spaß und ich kann mir ein paar Calls endlich merken ohne sie ständig nachsehen zu müssen.
Ich halte euch auf dem Laufenden...

*Update*

Fiona hat was zum Thema CodeAcademy geblogt. Leider wahr! CSS werde ich mir dennoch in meinem Urlaub für ein paar Tage geben, mal sehn was am Ende dabei rauskommt.

http://fionalerntprogrammieren.wordpress.com/2012/12/05/i-like-it-the-hard-way/


Donnerstag, November 29, 2012

The times,....

Gelegentlich überrascht der Aktionismus zu dem ich fähig bin nicht nur meine Umwelt. So wird es bald eine kleine Wohnung in Bonn Endenich geben, besetzt von mir! Ja! Ich muss zwar am Montag noch beim Vermieter vorstellig werden, Gehaltsabrechnung vorzeigen und so, aber letztlich steht dem Plan nach Bonn zu ziehen nichts mehr im Weg. Dann spare ich pro Tag 2,5h Zeit, die ich bisher damit verbracht habe mein Auto in die Eifel zu fahren und Hörbücher zu hören. Ich wies in einem anderen Post bereits auf die Laufzeit/Kosten hin, treffend in der Woche des eiskalten Händchens... So geht es also bald regelmäßiger als nur Montags in den Irish Pub! Und wer weiß? Vielleicht lasse ich mich auch mal zu ner lustigen Tour durch Bonn an einem meiner heiligen Wochenenden ein ;-)

So lasst uns alle hoffen, dass mein zukünftiger Vermieter mich nicht für einen Messi hält und mir seine Wohnung vermietet.


Samstag, November 24, 2012

Das Ende aller Freiheit...

Wer Halflife 2 gespielt hat, 1984 gelesen hat oder.... ach drauf geschissen. Wozu etwas erklären, dass Menschen mit Gehirn offenkundig abschrecken sollte?

Schaut selbst...



Donnerstag, November 15, 2012

Mir schwillt der Kamm, der graue

es quillt das Schwarze, das gelbklebrige im Herz.
Saat traf mit Wucht, das pochpochpochende

es wimmert nur, einst im Licht,
krank vor Furcht, dem Tod entgegen,

springt hinab, spring, spring, spring,
in den Frühling, frischen Hauch!

Und sieh! Der Fall ins Glück! Nur Schein!
SCHEIN! SCHIEN! was schien, das nimmer scheint

wahrhaft, dies Schwarze frisst, wird nimmer satt
von Kräuseligkeit, alt gemacht!

-----------------------------------------------------

Credits to my inspiration, Israel my pain...

http://www.sueddeutsche.de/politik/eskalation-des-nahost-konflikts-israel-hat-nichts-mehr-zu-gewinnen-1.1524520




Dienstag, November 06, 2012

Valve Officially Passes On Windows 8, Confirms Half-Life 3 is Linux Exclusive


At the Ubuntu Developer Summit, Valve employee Drew Bliss said that Linux is a more viable platform for gaming than Windows 8. Gabe Newell, Valve director, has officially solidified Valve’s stance on Windows 8 by announcing that Half-Life 3 is exclusive to Linux.
Half-Life 3 is the long awaited sequel which has been in development for more than five years. It takes place right after the events of Half-Life 2: Episode 2 and has been promised to conclude the Gordon Freeman storyline.
Newell has made his stance on Windows 8 clear at Casual Connect, a video game conference, and said that “Windows 8 is a catastrophe for everyone in the PC space.” Not only has he condemned Windows 8, Valve is currently also searching for users who are willing to try out a Steam Linux beta.
At LinuxCon Europe, Newell officially announced the details during an on-stage question and answer session. The following excerpt announces the exclusive release of Half-Life 3 on Linux:
Audience member: Okay, um. What about Half-Life 3?
[audience laughter]
Newell: Funny you should mention that. I would like to state right now that the next Half-Life game will officially be exclusive on Linux platforms.
[audience cheers]
Newell: Many might say, Gabe, there isn’t a strong enough gamer base on Linux, you will lose money! I do not care about the money. I care about the players. They deserve an unparalleled experience and I intend to give it to them. This release will spark a Linux gaming revolution and will provide a dynamic shift in the developer space that is desperately needed to save everyone from the nightmare that is Windows 8.
Audience member: What if there isn’t a revolution?
Newell: There will be. There has to be. If I didn’t have faith that Linux would take off as a gaming platform, I would not be up here. In fact, we had to restart development when I made the decision to move to Linux. Half-Life 3 for Windows would be finished right now if I did not make that choice.
Audience member: What about iOS?
Newell: Exclusive means exclusive.
Audience member: So, how about a release date?
Newell: Don’t push it.
In a recent survey taken by Wikipedia on operating system statistics, approximately 1.58% of all users use Linux, just losing out to next popular operating system, Other, at 5.41%.
Tagged with: 

Freitag, Oktober 19, 2012

Donnerstag, Oktober 18, 2012

Lindsey Sterling feat. Dubstep...

Nach dem Gangnam-Style-Desaster der letzten Woche, brauchte mein Hirn mal wieder was Neues. Also fand ich bei YouTube, wo auch sonst, das hier. Geige + Dubstep, es funktioniert! Dazu kann Mrs Sterling auch noch recht gut tanzen und macht somit auch das Video zu etwas sehenswertem. 



Sollte die Musik euch annähernd gefallen, kann ich auch dieses Video empfehlen. Fand ich gut gemacht.

Montag, Oktober 08, 2012

Aus dem Leben eines Kantinengängers...

... weiß ich nix zu berichten. Da ich schon länger nicht mehr in die Kantine gehe. Es gab da ein Ereignis mit meiner Leibspeise, seither gehe ich da nicht mehr hin. Ok, ihr fragt sonst eh nach.

Currywurst mit Pommes Frites. Als Eifler ist man der Kartoffel ja schon von Natur aus eng verbunden, dazu ein gutes Curry und ne leckere Wurst. Was kann es Herrlicheres geben? Genau, Steak! Das war es dann aber auch schon. Jedenfalls war die besagte Currywurst mit Pommes Frites eine Farce! Die Pommes Frites, von mir liebevoll Fritten genannt, waren in einem eigentümlichen Aggregatzustand zwischen gekocht, frittiert und gefroren gefangen. Weit jenseits von ALLEM was ich als Frittenliebhaber auch nur im entferntesten einem meiner zahlreichen Gäste anbieten würde. Ich würde lieber in die Hölle fahren und schmoren, als irgendeinem Menschen sowas anzudrehen. Soweit so schlecht, dachte ich damals, isst du halt nur die Wurst. WURST! Was für ein schönes Wort, was für ein schönes Gericht! Doch dieses Ding da auf meinem Teller war:

1. Es war keine Wurst im Stile einer Currywurst, sondern eine grobkörnige Bratwurst, ca. 35cm lang.
2. Innen war sie blutig, und ich meine nicht das zarte Rosa was man so kennt, sondern blutig...
3. Außen war sie fast schwarz.

Daraus folgt, dass die Wurst, wie auch schon die Pommes eine ganze Weile tiefgefroren waren. Wer friert bitte Würste ein? Das ist doch krank! Entweder man isst sie frisch vom Tier oder man lässt das Tier noch ein paar Wochen über die Wiesen laufen. Aber ich kann mir schon sehr gut vorstellen wie das abgelaufen ist. Der Kantinenchef wollte in seinem Restaurant Bratwurst anbieten und hat sich die billige aus China bestellt. Die lag dann 90 Jahre in seinem Gefrierschrank und vor Ablauf des Haltbarkeitsdatums der Verpackung, hat er sie seinem "Koch" gegeben damit er Currywurst in der Kantine anbieten kann. Vor Scham wäre ich im Boden versunken, hätte man mich gezwungen das jemandem als Currywurst anzudrehen.

So das ist der Grund warum ich nicht mehr in die Kantine gehe, außer vielleicht morgen. Denn es gibt die folgenden Menüs zur Auswahl.

- Erbseneintopf mit Geflügelwienern und Brötchen - 3,50€
- Folienkartoffel mit Kräuterfrischkäse und Gemüsesticks - 3,00€
- Jägerschnitzel mit Pommes und Salatauswahl - 5,70€

Das ganze kommt mich nämlich billiger als mir einen Strick zu kaufen und mich, ob der Tatsache dass wir in Europa kaum noch gutes Essen gewohnt sind, zu erhängen. Echt zum Kotzen.


Donnerstag, September 27, 2012

Gangnam Style

YouTube ist großartig und riesengroß. Es ist so groß, dass ich gelegentlich ganze Wellen von Trends verpasse. So auch die letzten zwei Monate. Deshalb liefere ich jetzt zwei Videos nach.
Das erste Video kommt von meinem Lieblingsamerikaner mit irischem Migrationshintergrund. Und es spiegelt seine Reaktion auf die Welle um Gangnam Style sehr schön wieder.


Da bin ich wirklich froh nicht zu den "glücklichen" Kindern zu gehören, deren Eltern Videos von einem bei YouTube hochladen,  während man wehrlos einem Rythmus ausgeliefert ist. Das geht übrigens auf einer Skale von ganz nett, über hinreißend bis zum Verdacht auf Kindesmisshandlung. Weil es bei YouTube mittlerweile soviele Videos gibt, lässt sich das ganze stufenlos regeln. Das wird die heutige Elterngeneration noch bereuen. Rache ist ein Gericht das man am besten kalt serviert. Kann mir gut vorstellen, wie ihre Enkel Videos aus dem Altenheim hochladen. Grandpa on morphin dancing in his diapers.

Hier ein ausgewähltes BestOf der Dancing Babys Gangnam Style:

- Korean Baby Style + Dog http://www.youtube.com/watch?v=iDNSWZoZ8TY
- Korean Baby Style + Dog Shirt + Headfones [Ich hoffe die Musik die man im Video hört dringt nicht durch die Köpfhörer nach außen. Sonst ist der Wurm sicher bald taub] http://www.youtube.com/watch?v=KUC4yDnWXOE&feature=related


Das endet nicht bei Babys. Es geht die Altersstufe hinauf.
- Sohn mit seine Mutter http://www.youtube.com/watch?v=iQCDj9lHGCo&feature=related

Nicht vergessen, ich hab auch ein Video gemacht! Bären Gangnam Style - http://www.youtube.com/watch?NR=1&feature=endscreen&v=1B1J73Ag3hU

Wegen des Liedes wurden übrigens 14 Rettungsschwimmer in Kalifornien entlassen. Der Grund, unauthorized use of city ressources. http://www.youtube.com/watch?v=0sx4G4H8qGo

Wie Rapper Psy das ganze sieht, kann man übrigens hier anschauen. Hier kommentiert er für die Kamera die besten Parodien seines Songs. Unter anderem hat er übrigens mit Britney Spears getanzt. (Falls ihr dem irren Iren oben nich zugehört habt.) http://www.youtube.com/watch?v=fgQ4RLImSZY


Hier ein BestOf der Rezeptionen des Originalvideos.

Ich fand diesen Ausflug äußerst verstörend. 

PS: Danke @minzetta, habe ich erfahren, dass laut The Guardian der Rapper PSY seine Rechte an dem Lied abgetreten hat. Es ist jetzt frei für jedermann. http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2012/sep/24/gangnam-style-south-korean-pop

Montag, September 24, 2012

Dem Untergang geweiht

Schwarzmaler werden sie schreien. Ein Unhold werden sie rufen. Reue und Erkenntnis wachsen im Takt. Nach Gnade werde sie quieken. Doch hören wird sie niemand mehr. Die Generation die dem Untergang geweiht ist.
Es gibt in der Geschichte mehrere Generationen die ungehört in den Geschichtsbüchern zur Ruhe gebettet wurden. Keine Errungenschaften lasten auf ihren Schultern, keine großen Männer taten sich hervor und keine großen Kriege überzogen ihre Kontinente. Einfach so lebten sie dahin und fristeten ihr greuliches Dasein. Zu so einer Generation gehöre ich auch. Jahrgang '79. Zu spät für die Wiedervereinigung und zu früh um als einer der ersten digital natives durch das Internet zu tapsen. Also zwischen Angela Merkel und "Charlie bit me". Ich will deren Leistungen nicht kleinreden, aber im ernst. Meine Schwester hat mich auch gebissen und sogar gekratzt und getreten, dass führte aber nie dazu, dass sich 500 Millionen mal ein Video davon angesehen wurde und mir damit mein Studium finanziert wurde. Ach ja, dass ist noch so ein Ding. Zwischen die Stühle gesetzt. Magister begonnen als der Bachelor eingeführt wurde, großartig. Zu jung für Humboldt und definitiv zu alt für die Generation Wikipedia, GEE! So bleibt mir nur eines übrig, alt sein trainieren. Den ganzen Tag rummeckern und meinen Lieblingspruch, "Ich hab es ja gesagt.", trainieren. Daher befasse ich mich, gezwungenermaßen erneut mit dem Thema der letzten Wochen. Rente. Oder auch, was braucht ein alter Mann zum Leben?
Heute gab es bei Hart aber fair nen interessanten aber inkompetenten Talk über das Thema Rente. Die Gästelist liest sich wie ein Porno für Opis. Allen voran der witzige Joachim Fuchsberger, Leonhard Kuckart (Vizechef der Senioren-Union; für den Chef, Vlad Dracul war es noch nicht spät genug), Wolfgang Gründlinger(Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen; Hoffnungslos in den Gesprächen unterlegen), Klaus Hurrelmann("Professor" an der Hertie School of Governance und Mitautor der Shell-Jugendstudie; von Freunden wird er Konsumentenklopper genannt) und kein Altherrenporno oder Michelle Müntefering(will in den Bundestag; Repräsentiert die Generation der alles in den Schoss[HAHA, vor allem alte Männer fallen da wohl hin] fällt). Die ganze Scheiße wird dann abgespult. Zusammenfassend:

#Generationenvertrag #Kampf der Generationen #Mindestlohn #Krankenschwester mit 800€ Rente #Erbschaftssteuer #Kriegsgeneration #Wir hatten ja nix #48h Woche #Generation der Egotaktiker #hihihi #mimimi


Aber wozu rege ich mich auf? Schaut euch das hier an und ich meine die ganze Stunde. Klar, die meisten können sich keine ganze Stunde auf etwas konzentrieren, schon gar nicht wenn es Mathematik ist. Aber im ernst. Versteht erstmal dass, bevor ich erkläre warum Chinas Wirtschaftswachstum was mit meiner Rente zu tun hat und alle aktuellen Maßnahmen innerhalb der EU wesentlich mehr mit einem globalen Wirtschaftskrieg zu tun haben als mit irgendeinem verschuldeten Ländchen innerhalb der EU oder unserem angeblich so schlechten Rentensystem. Bitte. Sieh es dir an.

http://www.youtube.com/watch?v=F-QA2rkpBSY

Sonntag, September 23, 2012

Kino Galeria Euskirchen

Der Titel lädt ein und aus zugleich. Lasse ich Kino Galeria in meinem Ohr zerfließen, habe ich sofort Lust auf heißes Popcorn, Nachos mit Käsesoße und einem riesigen Becher Coca Cola. Dazu läuft die Kinovorschau der nächsten Woche, ein großartiges Kinoerlebnis. - Und dann ist da dieses eine Wort. Euskirchen. Oder wie die nette Dame der Deutschen Bahn zu sagen pflegt, "Äuskirscheen". Ghetto pur. Ach nein, das Ghetto in Euskirchen gibt es ja nicht mehr. Nachdem die Polizei das geräumt hat, baute mein ein riesiges Industriegebiet an seine Stelle. Naja, mit der Städteplanung will ich mich heute nicht auseinandersetzen. Mir geht es um das Kino in Euskirchen. Früher hieß es Kino Galeria Euskirchen, heute Cineplex. Cineplex scheint so ne komischen Kinokette zu sein. Nix mehr mit Familienbetrieb, Industriebetrieb trifft es da eher.
Etwas hätte mich als Fan von Halflife stutzig machen sollen. Doch es fiel mir gerade erst auf. Gestern Abend war mir diese subtile Warnung noch nicht bewusst. Sonst wären meine Freundin und ich wohl nach Bonn gefahren, anstatt nach Äuskirscheen. Eukirchen trägt beim Cineplex die Beichnung, City 17. Vgl. dazu. http://www.cineplex.de/kino/home/city17/

Was soll das nun heißen? Ganz einfach. Nix Gutes!
Um euch einen Eindruck von City17 zu machen, solltet ihr euch diese beiden Kurzfilme mal ansehen.
Escape from City-17 part1 & Escape from City 17 part2 | Die Hügel da im Hintergrund sind das Siebengebirge und auf der anderen Seite die Eifel ;-)

Wir wollten Resident Evil - Retribution 3D sehen. Und das taten wir auch. Doch es gibt da einige Dinge ich hier anprangern muss!
1. Der Cineplex will nen Aufpreis für die letzten 4 Reihen haben. - Ok, dass gabs in den 60er Jahren auch schonmal, aber da waren diese Reihen auch irgendwie ordentlicher... man konnte rauchen.

2. Der Cineplex mutet es mir zu eine gebrauchte 3D Brille aus nem Wühltisch zu grabschen. Eine NICHT-zerkratzte darin zu finden war mir in einem Zeitraum von 5 Minuten nicht möglich. Und länger, dass habe ich durch meine Mama als kleines Kind gelernt, bleibt man nicht an einem Wühltisch in Euskirchen stehen ohne sich in einer wilden Schlägerei wieder zu finden.

3. Das verdammte Popcorn war nicht heiß, sondern warmgehalten in einer völlig verklebten total überzuckerten Tüte. Wenn ich aber Zuckerwatte mit kleinen nicht aufgepoppten Maiskörnern essen will. Dann, ja ratet mal! KAUFE ICH MIR ZUCKERWATTE UND PUTZE DAMIT EUREN VERFICKTEN KINOBODEN. Denn wie sich jeder denken kann, liegen genau dort jetzt jede Menge dieser kleinen verwunschenen Genmaisknübbelchen herum. Selbst meine Freundin, sonst eher brav, fand ihren Spaß an deren Verteilung auf dem Boden.

4. Das unfreundliche Personal am Eingang des Kinos. Mich hat er nicht angequatscht. Er gehörte in die Kategorie Fahrkartenkontrolleur, die quatschen mich an. Unrasiert, abgewetzte Jeans und Haare auf dem Nacken schrecken viele dieser Spacken ab. Das ist auch gut so. Doch die zwei Mädels vor mir wurden mächtig angegangen von dem, Affe ist das völlig falsche Wort. Mir fällt grad keins ein. Jedenfalls rumpelte er den beiden Mädels hinterher, "Den Müll wieder mit hochbringen. He, ihr da! Ja genau! Den Müll wieder mit hochbringen!" Gemeint waren offenbar das Popcorn und die Cola den diese beiden KUNDEN sich GEKAUFT hatten. Echt ne Frechheit so einen Neanderthaler, auch hier trifft das Wort den Zustand nicht, zur Kartenkontrolle einzusetzen.

5. Kinowerbung. TROLOLOLOLOL.... Die deutschlandweite Kinowerbung beschränkte sich auf den neuen Til Schweiger Film und ein Interview mit vielen vermeintlichen Soldaten aus Afghanistan, ob das echte Soldaten waren, habe ich bis dato nicht recherchiert. Ist mir auch egal, weil es alles Menschen aus den Unteroffiziersrängen waren. Halt so Kameraden wie den Typen der die Karten kontrolliert hat. Die kenne ich noch von meinem Grundausbildung. Von der lokalen Werbung spreche ich nicht. Vielleicht nur soviel, nein! Ich spreche hier auf dem Blog nicht davon.

Zum Film. Resident Evil - Retribution 3D

Ich finde Kinofilme kann man nach den Zuschauern im Kino bewerten. Es war Ende des Monats und Kevin und Chantalle hatten offenbar kein Geld mehr. Denn der Laden war erfreulich leer; die Qualität von Cineplex scheint selbst in City 17 nicht auszureichen. Also waren in unserem Film auch nur recht wenige Zuschauer drin. Die meisten waren im Schnitt 10 Jahre jünger als ich. Die sind also damals mit 12 Jahren ins Kino geschlichen und haben sich den ersten Teil angesehen. Ein paar Nerds, ein paar im Dialekt Gefangene Playstation 3 Noobs, ein paar "Gruselfans" fanden mit uns den Weg ins Kino. Schön soweit, die Gespräche  der Anderen erspare ich euch hier. Ist schon lang genug der Post. Wer bis hierher gelesen hat. Resident Evil - Retribution 3D, echt dämlicher Titel, war soweit in Ordnung. Mir gefielen die kommunistischen Soldatenzombies, vor allem die Szene in der einer dieser kommunistischen Soldatenzombies mit einer Kettensäge angreift! Die passende Antwort auf das Nazizombiegenre! Milla war in ihrer Rolle ganz gut. Die ersten 25 Minuten des Films waren wirklich sehr sehr gut! Danach flaut er leider ab. Zuviel Aktionmist und keine Schocker mehr. Comeback eines mir im 4. Teils ans Herz gewachsenen Zombies. Comeback (Ganz verstanden hab ich es immer nicht) eines doofen Bösewichts. Und die ganze Klonproblematik nochmal durchgekaut. Ok, anderer Fokus aber eigentlich unnötig. Am Ende überlässt einem der Film die Einleitung für die "letzte" Schlacht der Menschheit.


Samstag, September 22, 2012

Das wird auch wieder so ein Wochenende....

Es ist schon Samstag, genauer gesagt 12:32. In wenigen Minuten muss ich meine kleine Schwester vom BF abholen. Danach kommt irgendwann die Freundin aus der Stinkestadt, so called Aachen. Dann fahren wir ins Kino und der Tag ist rum bevor er angefangen hat. Dann kommt dieser greuliche Sonntag und das Wochende ist rum. Echt übel wie kurz die sind. Aber wisst ihr was? Ich habe kommende Woche URLAUB :D ... Yeah! Also Scheiß auf das Wochenende!

Mittwoch, September 19, 2012

Talking about diapers...

... oder, das Problem der Alten! Man kennt das ja, stundenlang sitzt man vor dem Rechner und plötzlich fällt einem ein, dass man schon seit einiger Zeit auf die Toilette muss. Nun ist das für junge sportlich aktive Menschen kein Problem. Aber so ein tattriger 70 jähriger wird seine Mühe haben von der durchgesessenen Couch aufzuspringen und aufs Klo zu rennen. Vor allem wenn er um die leeren Bierdosen und halbvollen Chipstüten tänzeln muss. [Übereinstimmungen mit meiner eigenen Rente sind rein zufällig und nicht gewollt] Wie schön wäre es, wenn man einfach laufen lassen könnte? Obzön? Keineswegs! Was glaubt ihr wohl, warum alte Menschen Babys so toll finden? Ganz einfach, weil Babys genau das machen! Einfach laufen lassen. Locker bleiben, vielleicht das Gesicht ein wenig verziehen, aber letztlich, einfach laufen lassen. Heute schämen sich viele ältere Menschen noch. Aber ich sehe da einen Trend auf uns zu kommen, der den Absatz der Rentnerwindel drastisch erhöhen wird.

Dazu ein informativer Artikel über besagten Absatz auf dem chinesischen Markt. -> http://europe.chinadaily.com.cn/business/2012-09/18/content_15764864.htm

kombiniert mit diesem Artikel über Windel tragenden Zocker -> http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Zeitungsartikel-Viele-Computerspieler-tragen-Windeln-780658/

und diesem Bericht über die Soldaten die während der Eröffnungsfeier 2008 in China Windeln trugen. -> http://www.spiegel.de/panorama/pekinger-perfektion-soldaten-trugen-windeln-bei-olympia-eroeffnung-a-572285.html

ergibt sich für mich eindeutig, dass das Potenzial für die Generation Farmville im Bereich des Windelkonsums recht hoch ist. Schöne neue Welt.... was freu ich mich auf die bloggenden Rentnermessies.

Montag, September 17, 2012

Kleine Menschen sind Gift für mich...


Gestern bekam ich besuch. Genauer gesagt, meine Freundin und ich bekamen Besuch, von Freunden. Eigentlich keine große Sache, es gab Kaffee und belgischen Kuchen. Doch das befreundete Pärchen hat da so etwas Kleines mitgebracht, allgemein nennt man es Baby. Es war zuckersüß und recht aufgeweckt, ich durfte es sogar auf dem Arm halten und ihm die Vorteile eines Eifler Gartens erklären. Große bunte Blumen, Katzen und ein faszinierend flatternder Sonnenschirm waren die Stars für den kleinen Kerl. Soweit so schön. Doch als ich dann Abends alleine am Rechner saß, begann meine Nase zu laufen und heute muss man das wohl den Beginn einer Erkältung nennen. Ich mag kleine Menschen ja sehr und ich glaube, sie mögen mich auch ein wenig. Aber müssen die immer so giftig sein?




Sonntag, September 16, 2012

Windows to USB

Windows 7 oder Windows 8 von USB booten, ist kein wirkliches Problem. Es gibt eine Menge guter Tools die es einem ermöglichen die Windows 8 Iso bootfähig auf den USB Stick zu schieben. Dennoch möchte ich hier einen kurzen Beitrag zum besten geben. Denn überraschenderweise bietet Microsoft selbst ein solches Tool an. Der etwas klobige Name des Tools lautet, "Windows 7 USB/DVD download tool", ging auch kürzer, w7usbdt oder so...
 http://www.microsoftstore.com/store/msstore/html/pbPage.Help_Win7_usbdvd_dwnTool

Egal, ich habe das Tool jedenfalls ausprobiert und kann sagen, es arbeitet fein und tut was es soll. Fasziniert bin ich immer noch von der Startzeit des neuen Windows 8 Systems auf meinem Netbook mit SSD. Flott ohne Ende :-)... für den angekündigten Einführungspreis von 69$ werde ich mir wohl eine Proversion gönnen.  Mein Hass auf Microsoft ist nach dem ganzen Applehype wohl etwas abgeflaut :-).

Also denn viel Spaß mit dem Tool. Und falls jemand Probleme haben sollte, einfach melden oder das meiner Meinung nach beste Tool ausprobieren. Es gibt das Tool für Windows, Linux und MAC:
http://unetbootin.sourceforge.net/


Freitag, September 14, 2012

Altersarmut - eine Chance?

Es gibt sie nicht nur in Griechenland, Spanien, Italien, Russland oder Timbuktu. Altersarmut ist ein Phänomen das sich auch über die vermeintlich reichen Staaten erstreckt. Dabei ist die finanzielle Lage der Alten zumeist noch relativ entspannt. Wenig liest man jedenfalls vom Alten der verhungert auf der Straße liegt. Es gibt also irgendwo Refugien in denen sich zumindest das eine essentielle Grundbedürfnis für alte Menschen decken lässt. Lecker was zu essen aufm Tisch zu haben reicht aber den meisten nicht. Also predigen die Propheten vom Untergang, predigen die Angst vor der Altersarmut und beschwören uns alle zu sparen. Das ganze hart verdiente Geld in Rentenfonds anzulegen um im Alter "was zu haben". Von irgendwas muss man sich die Wohnung ja leisten können, oder? Den Mercedes tanken. Die Enkel beschenken. Die Kinder zu Weihnachten in Island besuchen. Tut man das nicht, dann ist man schon so gut wie tot. Schande über den Grashüpfer, der den ganzen Sommer getanzt und gelacht hat. Im Winter zeigt sich das Leben von seiner erbarmungslosen Seite.

Laut meines aktuellen Rentenbescheides erwarten mich 803,47€ im Alter. Mit dem netten Hinweis, die Inflation und den damit verbundenen Wertverlust zu berücksichtigen. Ja danke!

Mein erster Gedanke? Angst! Nochmal. Angst. Verdammt, warum hab ich Angst? Ich bin Raucher, ich sollte mich vor Lungenkrebs und amputierten Beinen fürchten. Warum wirkt die Kampange der Regieropposition zum 850€ Rentenlimit so stark auf mich? Ich habe noch 34 Jahre Arbeit vor mir liegen. Da kann noch viel passieren und was geschieht wenn ich in "Rente" gehe? Ich bekomme knapp 800€. Abzüglich der Inflationsrate von geschätzten 4% pro Jahr sind das nach heutigen Maßstäben etwa 210,84€. Das ist doch super! Eine Wohnung in Bonn würde mich heute so ca. 500€ kosten. Bleibt das über die nächsten 34 Jahre bei 4% Inflationsrate stabil, dann sind das 1.897,16€. Hier der Inflationsrechner auf dessen Grundlage ich die 4% Inflationsrate über 34 Jahre ausgerechnet habe http://www.zinsen-berechnen.de/inflationsrechner.php , ist jetzt nicht so schwer das man das nicht auch im Kopf machen könnte, aber so ist es doch wesentlich praktischer. Jetzt könnte man einwenden das die Inflationsrate mit 4% zu hoch bemessen sei. Na schön, nehmen wir 1% Inflationsrate als Basis. Das macht dann 701,29€ für die heutige 500€ Wohnung, von den 800€ bleiben mir gemäß heutiger Kaufkraft noch 570,38€. Für die heute diskutierten 850€ Minimum sind das 606,03€ im Jahr 2036.

Jetzt springen wir mal ins Jahr 2036. Apple hat gerade das iPhone '36 herausgebracht und erhofft sich endlich den großen Durchbruch im zubetonierten Kommunikationsmarkt. Weltweit herrscht große Trauer um die fehlgeschlagene Rettungsmission der Chinesen zum Mars. In der Medizin gibt es nur noch plastische Chirurgen und von Google gesteuerte Autoinfusionszellen. Geld benötigt man lediglich  um sich etwas zu kaufen. Wenn aber alles Geld schon für die Wohnung draufgeht, dann muss man sich nehmen was man braucht ohne zu bezahlen. So antwortete ein Bekannter auf die Frage zur Rentenproblematik nur, "Die Zukunft liegt in der Cyberkriminalität". Also mutieren im Alter die Menschen in diebische Elstern? Nun, Rupert Murdoch untermauert diese These jedenfalls. Altersgeiz... aber ich wollte nicht über böse Menschen reden. Ich wollte von Chancen im Alter sprechen. Also finanziell ergeben sich nicht gerade viele würde ich sagen. Aber Not macht erfinderisch. Und die beste Zeit des Lebens ist die Studentenzeit, da hat man marginal mehr Geld als im Alter. Also warum sollte man seine Rente nicht dazu nutzen nochmal richtig auf den Putz zu hauen? Alters-WG, Rentnerpartys, Saufspiele, wilde Drogenexzesse und ein plötzlicher Herztod. Sterben werden wir alle, warum also nicht im besoffenen Kopp in Bonn, statt unter einem Morphiumrausch im Sanatorium?

Locker bleiben!



Mittwoch, September 12, 2012

Ein Kernproblem im Alter...

Nur mal angenommen dass die Zigaretten, die ganzen Burger und all der Schnaps mich nicht in ein frühes Grab bringen. Weiterhin erleide ich keine tödlichen Verletzungen durch meinen Fahrstil, werde nicht in die Luft gesprengt und sterbe an einem den Darwin Awards würdigen Unfall weil ich meinen Morgenkaffee  mal wieder ausgelassen habe. Dann werde ich dieses ferne "Rentenalter" von dem man heutzutage soviel hört wohl erreichen. Die typischen Tätigkeiten meines Großvaters als er das Endziel aller Jobs erreichte waren die folgenden, Spazieren, Essen, Schlafen, Spazieren, Essen, TV, Schlafen und in regelmäßigen Abständen zog er das Ganzen im Urlaub in Tirol oder Umgebung ohne TV aber mit mehr Schnaps durch. Sonntags ging es außerdem zum "Frühschoppen" und es wurde versucht den anderen Rentnern ein paar Euros beim Doppelkopf abzuziehen.
Bei mir werden die Tätigkeiten wohl leicht abweichend sein. Ich stelle mir mein Alter in etwa so vor:
Schlafen,
Zocken,
Essen,
Spazieren,
Essen,
Zocken,
Schlafen
Das ganze gespickt mit Blogs, Facebook und Twitter....

Das Spazieren habe ich da nur eingebaut weil ich den Schein der "Rüstigkeit" waren will. Realistisch ist das nicht. Kommen wir nun zu einem Problem im Alters, die eigenen Kinder. Entweder man bekommt keine Kinder, was dem Planeten recht gut an stünde, da wir ja faktisch überbevölkert sind. Oder man bekommt Kinder, was einem selbst vielleicht ganz gut gefällt. Beides ist im Alter allerdings problematisch. Das eine Problem ist, die Kinder wollen was erben und wenn man im Alter sein ganzes Geld für Computerspiele ausgibt, landet man vermutlich in der Klappsmühle(!NO WAY).



Das andere Problem ist, irgendwann benötigt man die Hilfe jüngerer Menschen um sich zurecht zu finden, ohne Kinder ein teurer Spaß. Ich kann ja nicht jedesmal wenn mir die Molicare Premium Soft Super von der Hüfte rutscht ne Prostituierte anrufen, das wäre zu teuer. Wenn man diesen Gedanken einmal soweit gedacht hat, kann man es dann noch verantworten Kinder in die Welt zu setzen? So als reines Mittel zum Zweck? Klar! Irgendwann kratze ich ja ab und dann erben sie meinen Steamaccount!
Wie ich auf dieses wirre Thema komme? Ganz einfach, ich las diesen Artikel hier: http://www.nytimes.com/2012/09/12/business/retirementspecial/for-childless-older-people-legal-and-logistical-challenges.html

live fast - love hard - die young erscheint einem da als die bessere Alternative.... oder?




Dienstag, September 11, 2012

Den Sommer verabschieden....

Gleich mehrfach habe ich in den letzten beiden Wochen von Menschen gehört, die den Sommer verabschiedeten. Es ist nicht so, dass ich heißes Wetter in irgendeiner Form benötigen würde um glücklich zu sein. Das einzig gute am Sommer ist der Schatten und die Tatsache das man Nachts um halb 1 noch gemütlich am Grill sitzen kann. Denn habe ich mich dem Kreis der "Sommerverabschieder" angeschlossen und war vor einer Woche im Siebengebirge. Viel zu berichten gibt es nicht. Ich war natürlich völlig überfordert mit dem Höhenprofil des Rheinsteiges und als ich spät Abends auf der Löwenburg ankam war ich ziemlich erschöpft. Also denn Sommer, mach Platz für die beste Jahreszeit des Jahres! Welcome my beloved autumn. Für die sommerlastigen noch ein paar Bilder...



Mittwoch, September 05, 2012

Closer to fine

Was man nicht so alles in Schubladen findet. Heute fand ich meinen alten MP3 Player, etwas verstaubt. Aber Staub hin oder her, der SONY-Walkman hielt was er damals versprach und die USB-Verbindung brachte meine alte Playlist zurück. Davon war mir das hier gleich auf Anhieb sympathisch. Viel Spaß. 



Ach, was solls. Hauen wir gleich noch einen Song raus. Ich bin in Geberlaune. @limbo1 wirds gefallen. 

Der unterlegte Film "Rest Stop" hat mich damals übrigens auf diesen Song gebracht. Auch wenn er laut IMDB ein schlechter Film ist, so hab ich mich doch sehr amüsiert dabei. 


Freitag, August 24, 2012

Marihuana - Eine gefährliche Droge!

Warum Marihuana eine gefährliche Droge ist? Seht selbst, dass Video zeigt einen Mann der von der New Yorker Polizei verfolgt wird. Er soll ein "großes" Messer bei sich gehabt haben und Marihuana geraucht haben. Also merke lieber Kiffer. Mit dem Fressflash auf keinen Fall einkaufen gehen!

Und was das Video sonst noch alles sagt? Smartphone sei dank, eine ganze Menge über Amerika...

EDIT:

Ich bezog mich bei diesem Post auf dieses Video: http://www.youtube.com/watch?v=wecf3GLzhHc
Im related Bereich gibt es mehr davon. Das oben verwendete Video wurde leider vom Nutzer inklusive Account gelöscht.

Donnerstag, August 23, 2012

Google Maps - Amerika!

Allein das Wort Amerika erzeugt bei mir viele Bilder. Deshalb will ich versuchen dieses riesige Ding etwas zu erschließen. Als erstes geht es deshalb mit Hilfe von Google Maps nach Kalifornien.

Meine Vorliebe für den Lebensstil des White Trash dürfte ja einigen bekannt sein. Das äußert sich dann unter anderem in einer tiefen Zuneigung zu solchen Bands. Im Sumpf einer rassistischen hinterwäldlerischen ungebildeten Schicht, die es nie geschafft hat aus dem amerikanischen Traum etwas für sie Greifbares zu machen entsteht unter dem Druck der aktuellen Wirtschaftskrise etwas Neues.



Eine neue Bewegung die endlich die überfälligen Umstürze fordert? Jenseits der Tea-Party sind es die perspektivlosen Hillbillys die jetzt ihre letzten Lebensgrundlagen aufgeben müssen. Sie bedienen seit Jahrzehnten die Vorurteile vom verdummten Amerikaner. Sie tragen oft die Hauptrollen in amerikanischen Horrorfilmen und keiner würde freiwillig bei diesen Menschen Urlaub machen. Der Bodensatz der USA fordert Reformen. Das ganze wurde übrigens als Szenario bereits von Militärs durchdacht. So beschreibt die Washington Times die Entstehung des Civil War 2016. In dem Szenario wird eine Stadt in South Carolina besetzt und zwei Interstates geschlossen. Hier der Link-> http://www.washingtontimes.com/news/2012/aug/7/the-civil-war-of-2016/

Aber keine Angst. Das ist nur ein fiktives Szenario für einen sehr unwahrscheinlichen Fall. In Deutschland darf die Bundeswehr ja zum Glück nicht im Inneren eingesetzt werden. Hier muss sich  daher auch niemand darüber Gedanken machen, ob ein paar Eifler Euskirchen besetzen. Die Eifler liegen weiterhin unangepasst und halbblind vom Selbstgebrannten auf der Veranda und schauen in den unaufgeräumten Vorgarten. Für Menschen mit dem Leitspruch "Ordnung ist das halbe Leben", mag das wie eine Dystopie klingen. Ich finde es allerdings sympathisch.


Sonntag, August 19, 2012

Streikende Minenarbeiter in Südafrika

Wenn ich Südafrika höre, habe ich immer das Gefühl das dort alles gut ist. Südafrika ist der Vorzeigestaat in Afrika. Mit dem Ende der Apartheid brach in Südafrika ein goldenes Zeitalter an. Ich denke an Nelson Mandela, stelle mir friedlich dahintrabende Giraffenherden vor und irgendwie scheint die Sonne über dem Horizont zu verweilen während indigene Musik vom Wind aus bewaldeten Hügel herangetragen wird. Die Realität geht an diesem Bild leider weit vorbei. Am 17/18.08.2012 sind 36 Minenarbeiter während eines Streiks von der Polizei erschossen worden. Die Minenarbeiter streiken für massive Lohnerhöhungen, von derzeit ca. 400€ auf 1200€ um ihr Leben finanzieren zu können. Dazu hier ein Beitrag der aus dem ARD Nachtmagazin, das ist so eine Sendung die man nur als Student oder Arbeitsloser sehen kann, es sei denn man hat gerade Urlaub. ->Gewalteskalation Südafrika

Eine etwas andere Darstellung der Situation gibt es hier:

Die DAPD beschreibt die Eskalation so, als haben sich die Minenarbeiter gegen Maßnahmen der Polizei gewehrt und die Polizei danach geschossen hat. Von "schweren Waffen" wie der ARD-Report es nahe liegt ist hier keine Rede. Das passt auch zu dem Fakt, dass bei der Aktion kein Polizist verletzt oder gar erschossen wurde.
Unterstützung erhalten die Minenarbeiter soweit ich das bisher recherchieren konnte keine. Auch nicht aus dem vermeintlichen Arbeiterstaat China. So schreibt man lediglich objektiv über die Geschehnisse. http://www.chinadaily.com.cn/cndy/2012-08/18/content_15685564.htm

Drastisch ist die Berichterstattung von Al Jazeera. Das Video entspricht nicht unbedingt dem westlichen Standard an Berichterstattung, aber es zeigt etwas deutlich. Die Maßnahme der Polizei war überzogen.   http://www.aljazeera.com/news/africa/2012/08/2012818164556317540.html
Die BBC zeigt das selbe Video, allerdings ohne das  man die Polizei schießen sieht. -> http://www.bbc.co.uk/news/world-19286654
Eine schlimme Manipulation der Wirklichkeit leistet sich meiner Meinung nach "The Telegraph", hier wird ein Video gezeigt das ebenfalls bei der Schießerei gedreht wurde. Es allerdings erweckt den Eindruck als seien die Polizisten angegriffen worden. -> http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/africaandindianocean/southafrica/9481814/South-African-police-say-they-were-forced-to-fire-on-striking-miners-killing-34.html
Untermalt wird das ganze noch von einem streikenden Minenarbeiter der einen Speer ableckt.


Vermutlich wird man sich am Ende einer Untersuchung darauf einigen, dass die südafrikanische Polizei zu schlecht ausgebildet war um mit so einer Situation zurecht zu kommen. Man wird Südafrika ein paar Polizeiausbilder schicken und ihnen ein paar Nicht-tödliche Waffen verkaufen.
Der Platinpreis ist durch das Geschehene übrigens um ganze 50 Dollar gestiegen. Davon hätte man locker die Arbeiter bezahlen können. Hier der Link ->  http://www.boerse.de/analysen/Platinpreis-aufgrund-der-Eskalation-der-Gewalt-in-Suedafrika-um-50-USD-gestiegen/7315896




Zu traurig das die ganze Geschichte in den nächsten 50 Jahren wohl nicht in den Fokus europäischer Öffentlichkeit und damit der Politik rücken wird. Aber vielleicht gibt es 100 Jahre später ja einen netten Artikel dazu im Journal of Southern African Studies. Da entdeckte ich heute im Rahmen meiner höchst unvollständigen Recherche nämlich diesen Artikel, "Your Petitioners are in Mortal Terror". Er beschreibt das lebensgefährliche Dasein chinesischer Minenarbeiter in Südafrika. So wurden zwischen 1904 und 1910 63.000 chinesische Arbeiter nach Südafrika geschafft um in den dortigen Goldminen zu arbeiten und zu sterben. Hier ein Auszug aus dem Abstract,
"Africans and Chinese were routinely assaulted by white supervisors, and labour protests were often brutally suppressed by state police and mine security forces; but much of the violence took place within the labouring populations themselves. While African miners were ‘notorious' for engaging in group confrontations known as ‘faction fights', murder and suicide were the predominant forms of violence in the Chinese compounds." - Kynoch Gary.
Gelesen habe ich den Artikel bisher leide rnicht. Die Onlineversion war mir mit knapp 50$ definitiv zu teuer. Ich schätze es wird noch 50 Jahre dauern bis Google Books oder so den Vollzugriff auf das Dokument gewährt. Dann sind alle Fristen für etwaige Entschädigungen sicherlich abgelaufen.
Falls sich jemand wider erwarten für die Rohstoffförderung in Afrika interessiert. Dem sei das Schwarzbuch Gold ans Herz gelegt, hier ein Clip zum Buch der den Inhalt umreißt. http://www.youtube.com/watch?v=tkDqUHOWNGw

Woche des eiskalten Händchens...

Die Auflistung einzelner Wochentage bringt uns doch allen nichts. Zugegeben, es ist mir auch zu anstrengend jeden Tag meines Lebens zu protokollieren. Schaut man sich andere Blogs mit ähnlichem Format an, dann ist dieser Wochenbericht nicht unbedingt beliebt. Also werde ich versuchen, mich in Zukunft auf die wesentlichen Ereignisse der Woche zu fokussieren. #weekly halt.
Wie war also die letzte Woche ? Nun, zunächst muss ich erwähnen das der Umzug von letzter Woche Samstag eine, mir bis dahin unbekannte Konsequenz nach sich trug. Denn nachdem ich Abends zusätzlich noch zwei Stunden Badminton, oder vielmehr "Federball" gespielt hatte. Bekam ich am Montag starke Probleme mit meinem rechten Handgelenk. Mittwoch erreichte das seinen Höhepunkt und ich war kurz davor auf Eis und Voltaren zum kühlen zu verzichten und zu einem der Scharlatane in der Eifel zu fahren um mir etwas "handfestes" verschreiben zu lassen. Zum Glück ließ der Schmerz am Donnerstag aber wieder nach und ich konnte Abends sogar zwei bis drei Bälle mit der rechten Hand über das Badmintonfeld schlenzen.
Warum geht der Speckmann Donnerstags zum Badminton, wenn er alle Anzeichen einer Sehnenscheidenentzündung hat und es seinen Gelenken ja sowieso nicht gut tut, soviel Schokolade über den Hallenboden zu wälzen? Ganz einfach! Weil ich den Termin schon vorherigen Woche fixiert hatte und einen neuen Schläger am Montag gekauft hatte, bzw. geliefert bekam. Also habe ich die meiste Zeit mit Links gespielt und verloren. Also bis auf die zwei bis drei erwähnten Schlenzer mit Rechts. Heute, dem heißesten Sonntag seit Aufzeichnung der Kellertemperatur, geht es meinem Handgelenk schon wieder ziemlich gut. Das Tippen fällt mir jedenfalls wieder leichter von der Hand.
Was es außer der Hand und meinem neuen Badmintonschläger gab? Hmm, ein philosophisches Terzett an angeketteten Tischen in der Uni. Eine Reduktion des Durchschnittsverbrauch meines Wagens auf 5,6 l je 100 km und der Durchbruch der 20.000km Marke. Ja @nevid, das sind 1120 Liter Diesel, was bei einem Durchschnittlichen Preis von 1,50€ ca. 1680€ Kosten ausmacht. Wär'n schicket Fahrrad jewesen... Aber mein Arbeitsplatz liegt auf nem dicken Berg und die Wohnungen in der Nähe wirken auf mich ziemlich deprimierend. So habe ich wohl auch in diesem Jahr wieder nur bei drei Umzügen geholfen ohne selbst umzuziehen. Aber wer weiß, der August ist für einen Jahresrückblick doch etwas zu früh. Vielleicht gibt es das im September, wenn der Weihnachtsschmuck und die Schokoladenmänner wieder im REWE stehen.
So das wars für diese Woche, mehr zu schreiben oder auch zu lesen ist bei diesem Wetter eine Zumutung. Ich hoffe die Musik hat euch gefallen.


Sonntag, August 12, 2012

Pubquiz, Schlafen, Badminton, Umzug, Badminton...

Der Titel darf heute mal als Zusammenfassung der Woche angesehen werden. Montags gings zum Pubquiz und statt mit Ruhm haben wir uns mit Ketchup und Bier bekleckert. Größte Insel im indischen Ozean? - Madagaskar! Damnit! I knew! Da die Bedienung im Fiddlers am Montag "speziell" war, sie spielt die Hauptrolle in einem Psychodrama, als gescheiterte Elfe die versucht sich als Bierkrugstemmerin durchzuschlagen, dauerte alles ein wenig länger und so kam ich erst gegen halb 1 in der Eifel an.
So führte der Montag zu einer derartigen Müdigkeit, dass ich den Dienstag und auch teile des Mittwochs damit verbracht habe nach der Arbeit Schlaf nach zu holen. Donnerstag habe ich mich dann schön fertig machen lassen. Mit Freunden die 15 Jahre Tenniserfahrung haben Badminton zu spielen ist, naja... anspruchsvoll. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich noch in diesem Jahr einen Satz gewinnen kann.
Der Freitag war entspannt, er diente mir als mentale Vorbereitung auf den stressigen Samstag. Morgens ein Umzug in Bonn. Ja ich weiß, NOCH ein Umzug. Nach dem Dankesgrillen ging es dann Abends wieder zum Badminton. Diesesmal durfte ich sogar einen Satz gewinnen. Soviel dazu.

Mittwoch, August 01, 2012

Urlaubswoche....

Um den Aufmerksamen unter euch nicht die Show zu stehlen poste ich jetzt erst meinen Eintrag zur letzten Woche. Denn, man glaubt es kaum, es gab einige die mich wirklich gefragt haben wie mein Urlaub so wahr. Dafür vielen Dank. Hätte ja nicht gedacht, dass sich wirklich jemand für mein langweiliges Leben interessiert. Also jedenfalls nicht weiter als bis zur nächsten Ampelphase und meiner Reaktion auf das gelbe Licht. Egal. Urlaub. Wo? In Südtirol, oder wie ich es gerne nenne, das von Rom okkupierte Ursprungsland der Speckmänner, dessen Befreiung noch aussteht. Die autonomen Südtiroler scheinen es jedoch gelassen zu nehmen. Mag auch ein wenig am Arbeitseifer der italienischen Behörden liegen.

Das Schild bedeutet, dass man anhalten darf um die Polizei nach dem Weg zu fragen. 


Kein Urlaub ohne die klassischen Motive Südtirols abzulichten. Keine Angst, ich erspare euch den Diavortrag und zeige euch nur das wirklich Beste! 



Zu so einem richtigen Urlaub für einen Speckmann, gehört natürlich der Versuch dazu, einen Berg zu erklimmen. 

Das entsetzliche Leid das mir durch diese schrecklich dünne Luft zugefügt wurde, könnt ihr euch nicht vorstellen. Wie auch? Dazu fehlt euch an "Größe". Italien schien jedoch auf meinen Besuch sehr gut vorbereitet zu sein. Sie warnten mich bereits am Einstieg, dass es kein Zurück geben würde. 


Hätte ich besser mal den Zug genommen....


Achja, #tageohnechef gabs natürlich auch in Südtirol. 

Es ist schon traurig wie sich manche Menschen über Satire aufregen können. Dabei hab ich wirklich versucht nicht zu sehr zu provozieren in letzter Zeit. Aber der große Chef in all seiner Magisterweisheit wird schon wissen wer es wert ist und wer eben nicht. 

Soviel zum öffentlichen Teil meines Urlaubs. Um den Diavortrag abzurunden, gibt es dann hier noch ein paar Bilder die "reingerutscht" sind und eigentlich nichts hier verloren haben.... viel Spaß. 








Ach ja, das Land der Speckmänner... wers nicht glaubt schaue hier...


oder hier...

oder hier...


So fühlt man sich doch auch in der Ferne sehr daheim.