Ariakans Blog

Donnerstag, November 15, 2012

Mir schwillt der Kamm, der graue

es quillt das Schwarze, das gelbklebrige im Herz.
Saat traf mit Wucht, das pochpochpochende

es wimmert nur, einst im Licht,
krank vor Furcht, dem Tod entgegen,

springt hinab, spring, spring, spring,
in den Frühling, frischen Hauch!

Und sieh! Der Fall ins Glück! Nur Schein!
SCHEIN! SCHIEN! was schien, das nimmer scheint

wahrhaft, dies Schwarze frisst, wird nimmer satt
von Kräuseligkeit, alt gemacht!

-----------------------------------------------------

Credits to my inspiration, Israel my pain...

http://www.sueddeutsche.de/politik/eskalation-des-nahost-konflikts-israel-hat-nichts-mehr-zu-gewinnen-1.1524520




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen