Ariakans Blog

Dienstag, Dezember 11, 2012

Das Leuchten an der Beaufort Sea

Google hat wieder ein wunderbares Gimmick ausgeliefert. In Zusammenarbeit mit der NASA haben sie die Erde bei Nacht dargestellt. So kann man sich diesem Link folgend: https://earthbuilder.google.com/10446176163891957399-13737975182519107424-4/mapview/
die Erde bei Nacht ansehen, natürlich wolkenlos.

Zwei besonders interessante Punkte habe ich für euch schon herausgesucht.

Einmal Nord- und Südkorea:



Außerdem ein zweites eher rätselhaftes Bild der nördlichen Küste Alaskas. Die Lichter im Norden scheinen wohl durch Ölfirmen generiert zu werden, ich kann mich da aber auch irren. Könnten ja auch Eskimos bei einer ihrer bekannt wilden Open-Air Partys sein...



Öl in Alaska:

http://en.wikipedia.org/wiki/Prudhoe_Bay_Oil_Field

http://en.wikipedia.org/wiki/Arctic_Refuge_drilling_controversy

Folgen durch Drilling an der einheimischen Tierwelt?
http://www.adn.com/2012/04/06/2410648/barrow-bears-losing-their-hair.html

vs Durkheims Suicide Theory http://psycnet.apa.org/psycinfo/1985-17153-001

Drunken Eskimo Style http://inupiaqeskimo.wordpress.com/2012/11/17/current-state-of-the-inupiaq/


Traurig, ich weiß. Aber das Öl brauchen wir einfach...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen