Ariakans Blog

Dienstag, April 02, 2013

Gar nicht bloggen ist auch keine Lösung.

"Irgendwie leer, ausgelaugt und ziemlich unkreativ.", war wohl die Antwort auf einige Fragen denen ich mich in letzter Zeit stellen musste. Es ging dabei um dieses Blog hier und warum ich nicht mehr bloggen wollen würde oder wie auch immer man das in dieser hackeligen deutschen Sprache ausdrücken sollte. Da liegt auch einer der Gründe die mich am Bloggen ansich zweifeln lassen. Mit der Sprache und mir ist es nicht leicht. Kurze Sätze sind gut, sagt man. Wenn die Sätze nämlich zu lang werden, dann verliert der Leser den Überblick und bricht das lesen recht schnell ab. Gemeint ist damit eigentlich, der Leser bricht das Denken/Verarbeiten des Satzes ab. Denn ein durchschnittlich begabtes Menschenäffchen kann sich maximal 30 Sekunden auf eine Sache konzentrieren. Das ist beim Lesen nicht anders als bei dem Versuch Ostereier zu suchen. Alle 30 Sekunden starrt man auf ein "Versteck", dass man schon einmal untersucht hat. Unser Gehirn ist halt nicht besser strukturiert als der Putzplan für die Flusen unterm Fernsehschränkchen. Genug geschweift. Die Sprache und ich sind das Problem. Aber aufhören kann ich wohl nicht. Das naive Bloggen aus früheren Jahren fehlt mir jetzt schon. Daher habe ich mich dazu entschlossen doch nicht damit aufzuhören. Und irgendwie freue ich mich ja, wenn die großen Literaturkritiker unter euch gelegentlich mal meine Komma- und/oder Rechtschreibfehler korrigieren.

Seht ihr was ich meine? Seelenlos. Als gäbe es in meinem Leben nichts mehr was ich mitteilen könnte. Obwohl ich doch ein Mensch bin und Menschen haben ja eigentlich immer was zu sagen. Manchmal, da sitze ich einfach da und starre vor mich hin. Denke mir Geschichten aus, genieße dieses Gefühl wenn etwas Neues darin zu sehen ist und dann verlieren sich die Geschichten wieder in Statusmeldungen, Emails, Tweets und irgendwelchen debilen Geschichten aus dem Internet.

Zum Beispiel die Kriegsdrohungen aus Nordkorea. Mag sein das Nordkorea gerne Südkorea erobern würde, logistisch und militärisch ist es aber nicht dazu in der Lage. Die können froh sein, wenn die UN regelmäßig Grundnahrungsmittel nachts an der Grenze "vergisst", so dass diese kleinen Äffchen wenigstens etwas zu essen haben. Allgemein bin ich sehr enttäuscht von Kim Jong Un. Er war doch auf einer Schweizer Schule, da muss man doch mehr lernen als den ganzen Tag nur Schokolade zu futtern. Um es kurz zu machen, es wird in den nächsten Wochen keinen Krieg mit Nordkorea geben und damit ist der dritte Weltkrieg wohl wieder verschoben. Aber keine Panik, wenn es soweit ist, werde ich sicherlich mit gebrochenem Deutsch darüber schreiben, hier.

"Du könntest deine Text ja auch einfach mal Korrektur lesen.", super Idee. Damit würde ich mich doch nur noch mehr als völlig unqualifiziert zum Verfassen von Texten outen. Um etwaige Kommafehler zu finden, müsste ich mir da nicht irgendwelche Regeln aneignen und die dann auch noch auf meine Texte anwenden? Alter! Ich bin Rebell! Wobei ich schon zugeben muss, sich im Glanz des Wortes Rebell zu sonnen klappt auch nicht mehr wirklich. Irgendwie zu alt dafür. Trist...

Naja, genug für heute. Gleich werde ich etwas historisches tun. Den letzten Pub, den ich noch nicht in Bonn besucht habe mit meiner Anwesenheit beglücken. Den Quiet Man. So far from now. Guten Abend euch.


1 Kommentar:

  1. Ach, ick freu mir, wenn Du weiterhin in wirklich grausiger Rechtschreibung und ohne jedes Gefühl für Kommata hier laut vor Dich hin murmelst. Diese allgemeine Blog-Flucht, die ich auf den inflationären Gebrauch von Facebook und Twitter zurückführe, macht mich, die ich die sinn- und inhaltsleeren Blogs meiner Freunde und Bekannten doch sehr gerne lese, mehr als nur traurig. Keiner bloggt mehr. Keiner schafft mehr über 140 Zeichen. Ich selbst habe ja nie gebloggt und habe daher gut reden, aber umso mehr sehe ich euch anderen da in der Verantwortung! Unterhaltet mich! Ich will mich nicht bei Facebook anmelden müssen, nur, um euer dummes Gerede mitverfolgen zu können! Ich will, dass ihr bloggt!

    AntwortenLöschen