Ariakans Blog

Dienstag, Mai 21, 2013

This is how i work

Die @ellebil hats vorgemacht, ich machs einfach nur nach.

Blogger-Typ: Eigentlich bin ich gar kein Blogger, ich hing früher viel in Foren rum und schrieb mir da nen Wolf. Mir hat es immer gefallen im Disput mit anderen zu liegen, entsprechend finde ich Foren attraktiver als Blogs mit ihren schnöden Kommentarsystemen. Erst im Januar 2006, (auch wenn mein Archiv auf April verweist), fing ich hier bei blogspot.com an meinen Blog zu betreiben. Thematisch als auch methodisch bin ich dabei wie ein kleines Kind mit einem Stock in einer Schule für Kalligrafie  unterwegs. Hier ein Post, da ein Post und immer wieder mal ein neues Design. Und jetzt fange ich auch noch mit diesem ironblogging an. Ich werde weiterbloggen!

Gerätschaften digital: Doofes Schlagwort, digitale Geräte gibt es eigentlich nicht. Geräte zur Verarbeitung digitaler Daten wäre richtiger. iPad, Nexus S, mein Zocker-Desktop PC, Netbook, zwei alte Rechner, drei Speedport W500v mit ner Linux Firmware um ein feines WLAN in der Eifel aufzuspannen, ne Fritzbox, diverse Netzwerkswitches, ne PS3, ein Kindle und KEIN TV.

Gerätschaften analog: Die Rückseite von Briefen, vornehmlich Rechnungen. Ein paar Stifte und ein paar Schreibblöcke. Die meisten Notizen bekommt aber mein Google Kalender ab, bis der auch wieder von Google wegen mangelnder Nutzung eingestellt wird.

Arbeitsweise: 95% meiner Posts:  Idee, schreiben und instant posten. Bei Geschichten oder den lächerlichen Gedichten die ich hier manchmal zum besten gebe, dauert es gerne mal etwas länger als zwei Tage bis ich sie völlig unzufrieden veröffentliche. Das meiste landet aber im digitalen Mülleimer...  Eigentlich sollte ich viel mehr Korrektur lesen, viel öfter strukturiert schreiben und nicht einfach meiner Fantasie die Grammatik überlassen. Aber seien wir ehrlich, das wäre ziemlich unpersönlich und ihr liebt mich ja trotz meiner Fehler!

Welche Tools nutzt du zum Bloggen, Recherchieren und Bookmark-Verwaltung? Google Chrome hat ne nette Bookmark-Synchronisation, ich schreibe direkt ins CMS, abgesehn von längeren Texten oder denen die ich ab und an mal analog verfasse. Recherche 99% Internet, Rest analog. Aber seien wir ehrlich, das meiste sauge ich mir einfach aus den Fingern und prüfe nicht groß, was ich hier poste. Ich halte es da wie die deutschen Leitmedien Bild oder Spiegel....

Wo sammelst du deine Blogideen? Ich sammle sie nicht, ich blogge sie oder ich verwerfe sie. Wer Ideen sammelt blockiert sich selbst. Ich zitiere dazu immer wieder gerne meinen langjährigen Freund den Dalai Lama, "Sprich eine Idee aus und sie wird Platz für eine neue Idee schaffen." Hat er mir mal im besoffenen Kopp erzählt, als wir uns zusammen ne Doku über Weber-Grille angesehen haben.

Was ist dein bester Zeitspar-Trick/Shortcut fürs Bloggen/im Internet? Ich nutze das CMS von blogspot, mittlerweile gehört es Google. Weil ich keine Lust habe, meine Zeit mit der Pflege eines eigenen Wordpress zu verbringen. Dazu in der Lage bin ich durchaus, aber mein Motto lautete schon immer "Inhalt > Design". Und ja, Grammatik und Rechtschreibung sind eine Designfrage.

Benutzt du eine To-Do List App? Welche? Mache ich alles im Kopf, lediglich ein paar Stichworte zu komplexen Arbeiten liegen in Textdateien auf meinem Desktop, analog wie digital.

Gibt es neben Telefon und Computer ein Gerät ohne das du nicht leben kannst? "Nicht leben" ist etwas zu weit gegriffen, aber ich würde ungerne auf mein iPad verzichten müssen. Und natürlich mein Auto. Ansonsten ist ne Waschmachine recht angenehm, wenn aber alle drauf verzichten könnten würde ich es auch....

Gibt es etwas, das du besser kannst als andere? Zuhören wo nur Dummheit in den Worten liegt, Reden wo kein Verständnis existiert und gelegentlich halte ich mich für den besten Company of Heroes Spieler der Welt. Bis ich dann von einem irren Südkoreaner eine auf die Mütze kriege.

Was begleitet dich musikalisch beim bloggen? Je nach Laune, ein Lied in der Endlosschleife.

Wie ist dein Schlafrhythmus - Eule oder Nachtigall? 5-8h Schlaf, je nach Gefühl. Am liebsten bis maximal 8 Uhr morgens. Nach einer durchzechten Nacht schlafe ich allerdings auch mal von 5:00 bis 11:00 Uhr. Es ist für mich Luxus vor 22:00 Uhr einzuschlafen und um 5:50 voller Tatendrang aufzuwachen. Und ich behaupte mal, dass es allen so gehen würde, wenn sie ihren Schlafrythmus wieder auf ein gesundes Level regulieren würden.

Eher introvertiert oder extrovertiert? Eigentlich extrovertiert, nur bei Menschen die mir wichtig sind neige ich zur Introvertiertheit, da ich mir meiner beleidigenden Natur bewusst bin.

Wer sollte diese Fragen auch beantworten? Bei Nevid, Limbo und Kata würde ich mich freuen, ansonsten verweise ich mal auf diese Liste: http://www.ariakan.de/p/b.html

Der beste Rat den du je bekommen hast? Es gibt viele gute Ratschläge, der für mich wichtigste war aber wohl dieser hier, "Wenn das etwas ist, was wir immer im Munde führen, das Schöne und Gute und jegliches Wesen dieser Art, und wir hierauf alles, was uns durch die Sinne kommt, beziehen, als auf ein vorher Gehabtes, was wir als das Unsrige wieder auffinden, und diese Dinge damit vergleichen, so muss notwendig, ebenso wie dieses ist, so auch unsere Seele sein, auch ehe wir noch geboren worden sind." - Platon, Phaidon. 

Noch irgendwas wichtiges? Eines noch, heute verstarb Ray Manzarek. R.I.P 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen