Ariakans Blog

Dienstag, Dezember 17, 2013

Dystopisches und so Kram...

Es ist eine Weile her, da schrieb ich über einen Studenten der Geschichtswissenschaften an der alterwürdigenzurückgebliebenen Uni Bonn.  Hier der Link. http://www.ariakan.de/2012/02/ein-alter-blogeintrag-left4dead.html
Es geht in dem Artikel über die Verwendung von VR-Brillen im Alltag und sollte einige wenige gesellschaftliche Implikationen einer solchen Technologie andeuten. Beispielsweise die Möglichkeit mittels VR-Brille einem Ersthelfer Anleitungen zur Erstversorgung von verletzten Menschen zu übermitteln. Mehrere in der Nähe VR-Brillenträger zu einem Point of Intereset zu lotsen und so die Hilfe für die betreffende Person noch besser zu gestalten. Das sich einzelne Individuen "zwangsverpflichten" lassen, um an dafür ausgewiesenen Waffenlagern den Zivilschutz zu übernehmen mag aus unserer Perspektive abstrus klingen. Doch aus Perspektive eines eines Staates wie China oder den USA ist die Einbindung von Reservisten in den Zivilschutz keineswegs undenkbar. Eine Zombieinvasion, so fürchte ich, wird es in den kommenden Jahren allerdings nicht geben. Doch die VR-Brillen, die gibt es zum Ende des Jahres 2014 bereits zu kaufen. Hier ein kleines Video über die Auswirkungen des Occulus Rift auf das Gehirn... http://www.youtube.com/watch?v=iACAS_RAneE&noredirect=1

Kostenpunkt für die Brille: 300$ ... Ende 2014 soll eine Version erscheinen die HD-Auflösung bietet. Spätestens dann, werde ich mir eine zulegen. Minecraft mit dem Occolus Rift wird mir endlich die Möglichkeit geben, mich von meiner Höhenangst zu kurieren oder dem Wahnsinn anheim zu fallen.




Donnerstag, Dezember 12, 2013

Let's talk about porn...

The internet is for porn. Der Grund warum sich das Internet schnell und flächendeckend durchsetzen konnte, sind Pornos. Oder vielmehr der durch Testosteron erzeugte Drang nach Fleisch. Das ist politisch nicht unbedingt korrekt, denn es gibt seit Jahren eine Debatte über Pornografie und die Missachtung der Würde von vor allem weiblichen Darstellerinnen. Nichts desto trotz, bin ich ein Verfechter der Pornografie und ich glaube auch nicht, dass jedes Porno die Frau verunglimpft und entwürdigt. Wie hoch der Prozentsatz der guten Pornos ist, weiß ich allerdings nicht. Und mir ist auch keinerlei Qualitätskontrolle oder freiwilliger Selbstkontrolle bekannt. #wasfehlt Was sich allerdings so kurz vor Weihnachten in der Post von so manchem Familienvater findet, lässt mich aufschreien. Eine Anwaltskanzlei verschickt nämlich Abmahnungen gegen die Nutzer von RedTube.com, einer Webseite auf der man sich Streams von Pornos ansehen kann. Die Abmahnung umfasst eine rechtlich zweifelhafte Aufforderung eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und 250€ zu zahlen. Die Süddeutsche spricht von 100.000 Abgemahnten und die Zahl steigt weiter, da noch lange nicht alle Briefe versandt wurden. 25 Millionen Euro für das angeblich illegale Ansehen von Pornos auf einer Plattform die mit kostenlosem Streaming von Pornos wirbt und darüber hinaus auch als Werbeplattform vieler Pornoproduzenten genutzt wird. Denn auch auf RedTube laden Hersteller von Pornos Ausschnitte ihrer Filme hoch und verlinken diese Videos entsprechend auf ihre Webseiten. Qualitativ ist der Vorgang vergleichbar mit dem Abmahnen von Nutzern die sich auf YouTube Ausschnitte von Filmen ansehen. Das Kalkül der Abmahner? Von 100.000 wollen wenigstens 10%-60% keinen Stress und es ist ihnen peinlich zu ihrem Anwalt zu gehen, also zahlen sie brav die 250€. Was das deutsche Recht alles zulässt ist unerhört. Auf bloßen Verdacht des Urheberrechtsmissbrauchs gibt ein Richter die Anweisung an den Provider IP-Adressen den Namen zuzuordnen und ermöglicht es damit einem dritten das Surfverhalten detaillierter zu analysieren. Denn und das ist ein Thema das bisher von den Zeitungen nicht beleuchtet wurde, diese Anwaltskanzlei ist im Anschluss an das Verfahren im Besitz von IP-Adressen, Namen und Zeitraum in der die IP-Adresse genutzt wurde. Somit könnte die Kanzlei ohne weiteres auch andere Tätigkeiten des Abgemahnten im genannten Zeitraum nachvollziehen. Das ist meiner Ansicht nach ein grober Rechtsbruch. Und da fragt man sich doch, haben diese fertig studierten Juristen nichts besseres zu tun?

Bis dato habe ich übrigens noch keinen solchen Brief erhalten und ich kenne auch noch niemanden persönlich, aber das ist wohl nur eine Frage der Zeit. Und was wenn ich gar keinen kriege? Weicht mein Pornogeschmack dann von der Norm ab? Och je, jetzt weiß ich gar nicht mehr ob ich abgemahnt werden will oder nicht... naja.. solange ich darüber nachdenke könnt ihr euch ja dieses nette Pornofilmchen ansehen. Vielleicht ist bis Weihnachten ja doch noch ein Brief da...



PS: Für die Abgemahnten

Die Verbraucherschutzzentrale NRW rät aktuell dazu, die Unterlassungserklärung nicht zu unterzeichnen und sicherheitshalber rechtliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Der Freisinger IT-Rechtsanwalt Thomas Stadler hält die Abmahnungen aufgrund handwerklicher Mängel für unwirksam. Quelle: http://derstandard.at/1385170758019/Porno-Abmahnwelle-war-erst-der-Anfang

Dienstag, Dezember 03, 2013

Drei Tore machen den Bären auch nicht satt...

Nachdem es gestern soviel Hass gab, gibt es heute mal wieder ein bisschen Freude, vielleicht Frieden und keinen Eierkuchen. Von Musik keine Ahnung zu haben, war zu meiner Schulzeit der Grund warum ich lieber mit den Nerds abhing, als mit den "coolen Typen" und den durchgeknallten KoksnuttenModels. Evolutionstheoretisch katapultierte mich das vom Alpha- zu einem Beta- oder Gammamännchen, zumindest in den Augen der anderen. Was das für meine frühpubertären Paarungsversuche bedeutete kann sich jeder ausmalen. Nun ist es aber zufälligerweise so, dass ich irgendwann doch angefangen habe mich für Musik zu interessieren. Natürlich nicht auf eine analytisch wissenschaftliche Art, wie das die richtigen Alphas tun. Aber doch genug um eine Leidenschaft für YouTube und die darin findbare Musik. Gelegentlich passiert es mir sogar, dass andere die Musik mögen. Zumeist scheine ich aber Dinge zu hören, die den meisten eher aufs Gemüt schlagen, als das sie sich daran erfreuen. Und weil es ja drei offene Tore in den Adventskalendern sind, gibt es drei Songs die zu meinen "most listened" bei YouTube gehören. 

Zunächst mal ein Lied, auf das ich durch die großartige Serie Vikings (produziert von der BBC) gestoßen bin. Das sich in dem Video zwei Frauen bis zum Mord eskalieren, hat aber nichts damit zu tun, dass ich das Lied mag. Denn die beiden Damen haben mit der Musik nichts zu tun, aber ich mag ihre Interpretation :)) Viel Spaß




Kommen wir zu Tor drei... ohne das es kein You-Tube kein Dubstep, ohne Dubstep kein YouTube. Ich mag dieses alten Folk- und Countrysongs deren Entwicklung mit Johnny Cash endet. Als einer der größten vor Cash muss man wohl Hank Williams nennen. Und eben jener Hank Williams hat einen Enkelsohn, Hank Williams III. Und dieser wurde mit seinem Song "3 Shades of Black" von der Dubstep-Community ins Dubstepimperium gezogen. Und dabei ist ein feines Lied entstanden unter dem man Fans beider Musikrichtungen findet. Das für dann zu Kommentaren wie, 

aber auch zu positiven Kommentaren, also ich glaube zumindest, dass dieser Kommentar positiv gemeint war. Er kommt vom offiziellen YouTube Account von Hank Williams III

Viel Spaß damit




So, nun zu Tor 3.... echt schwer, wenn man lediglich 3 Videos aus Millionen Videos auswählen muss. Also gebt mir fünf Minuten.... oder 10... oder ah.. da ist was feines. Passend zum Winter der Demokratie, in der wir uns ja mittlerweile befinden... 


Montag, Dezember 02, 2013

Nie wieder Umsturz!

Gelegentlich befülle ich diesen Blog mit Hasstiraden auf die Welt, veröffentlicht habe ich so einen Beitrag bisher nicht. Denn irgendwie graut mir davor, dass jemand den Beitrag liest und mich dann als Hassprediger in die falsche Ecke stellt. Denn ein Prediger, dagegen verwehre ich mich aufs schärfste, bin ich nicht. Wohl aber voller Hass! Wer ist nun das Ziel meines allgegenwärtigen und kaum zu bändigenden Hasses? Politiker? Bankiers? Top-Manager ehemaliger staatlicher Infrakstrukturbetriebe? Religiöse Mehrheiten? Die Antwort fällt mir nicht leicht. Alle wäre vielleicht zu einfach. Obwohl Alle schon ein passender Begriff ist, denn er schließt mich mit ein. Der ich hier diese elenden Hasstiraden verfasse und sie dann noch niemals veröffentliche. Damit scheine ich allerdings das typische Verhalten eines Biodeutschen an den Tag zu legen. Biowas? Biodeutscher! Das sind die Deutschen ohne nennenswerten Migrationshintergrund. Wenn Sie, liebe Frau Steinbach, das lesen sollten, Ost-Preußen ist kein nennenswerter Migrationshintergrund! Sie sind damit also auch Teil der ethni-kulturellen Gruppe der Biodeutschen. Dem Biodeutschen, im weiteren Verlauf mit Bodi abgekürzt, ist das Leben gerne schwer. Eine Nation deren Volkssport es ist, Weltkriege zu verlieren und in wichtigen Länderspielen immer gegen Italien zu verlieren, leidet eben gerne. Das spiegelt sich auch in der konsequenten Wiederwahl der Partei der ewig Gestrigen wieder.(gemeint ist hier die CDU/CSU, gerne wird sie etwas verspielt die Union genannt[als gäbe es den Tag der Wiedervereinigung mit Bayern]). Was regt nun meinen Hass? Ach Gott, die Liste ist lang, nur eine kleine Auswahl...

- Panzerverkauf nach Saudi-Arabien, Angola und andere freiheitlich demokratische Schurkenstaaten
- Ubootverkauf nach Israel zur Stärkung der israelischen Zweitschlagsfähigkeit mit Nuklearwaffen
- Handfeuerwaffenverkauf an Staaten die diese nach Afrika weiterverkaufen
- Die Vorratsdatenspeicherung
- die Integration von SDP, Grüne und FDP in den eigenen Parteikörper(spätestens bei Sigmar "Atommüllsammler" Gabriel wird deutsch-lich, die CDU hat eigentlich artfremde Parteien unterwandert und mit eigenen Personen an der Führungsspitze übernommen)
- Kein zukunftsträchtiges Rentenmodell, obwohl das Thema seit 15 Jahren debattiert wird.
- Keine faire Besteuerung ALLER Einkommensklassen/stufen
- Keine faire Finanzierung der Sozialsysteme
- Keine gesellschaftliche Anpassung an die technologische Entwicklung seit dem Ende der industriellen Revolution(Die Vollbeschäftigung als Zielvorgabe von Wirtschafts- und Förderpolitik ist naiv und der fortschreitenden technischen Entwicklung gegenläufig!)
- Duldung und teilweise Förderung der Spaltung der Gesellschaft in Migranten, Hartz IV - Empfänger, Tagebilliglöhner, Rentner, Mittelstand, Mittellosestand, Studenten, Schüler, Frauen, Soldaten und Medienzombies.
- Ausspielen der gesellschaftlichen Teile gegeneinander zur Durchsetzung neoliberaler Politik.
- Vortäuschung einer sog. Finanzkrise zur Privatisierung von Gewinnen und zur Sozialisierung von Kosten.
- Militärische Kampf- und Hilfseinsätze werden nach geostrategischen und nicht nach humanistischen Maßstäben bewertet, geplant und durchgeführt.
- Das Bildungssystem verstärkt soziale Ungerechtigkeit durch deutlich gestiegene Kosten weiter
- Duldung der NPD, AfD und anderer verfassungs- und demokratiefeindlicher Parteien als Puffer für frustrierte Wählergruppen.
- Die Abschaffung der Wehrpflicht zur Etablierung einer dem Korruptionsmonopol unterstellten Berufsarmee


Kaum ein Land kann so einfach regiert werden, wie Deutschland. Warum ist das so? Weil Bidos sich gerne in Wir und Die spalten lassen. Weiterhin weil, das nur nebenbei, unsere machtpolitische Bildung bereits im Kindergarten mit dem lustigen Lied, "Friede Freude Eierkuchen" beendet wird. Man will keine mündigen Bürger, denn mündige Bürger sind unbequem und unkontrollierbar und angesichts der großen Herausforderungen durch Terrorismus, Globalisierung und KlimaUndSo können wir politische Richtungsentscheidungen nicht einfach dem Pöbel überlassen. Die Politik, dass zeigt sich immer wieder, ist zu einem grausigen Marionettenspiel verkommen. Kleinen Puppen die auf dem Leichnam des Deutschen herumtanzen und sich wie Maden in seinen Leichnam fressen. Und was soll man dagegen tun? Beten das Rosa Luxemburg aus dem Grab aufsteigt und mit 10.000 meuternden Hamburger Matrosenzombies Deutschland eine neue bessere politische Kultur zurück gibt?

- So reden nur Verlierer. Lass sie das Land vergieren. Sie zu das du irgendwie durch kommst! Und warte mit der Hand in der Chipstüte auf das Ende der Welt! Das Ende deiner Welt! Denn ihre Welt wird niemals wieder untergehn. So ein Unfall wie anno 1789 wird NIE WIEDER geschehen. Und während das Volk mit "NIE WIEDER KRIEG" Plakaten im Hofgarten steht, kichern Sie in sich hinein und flüstern, "Nie wieder Umsturz!"...